logo_chtp_4c
logo_chtp_4c
logo_chtp_4c
logo_chtp_4c

Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit herausfordernden Lebensumständen gestalten ihr Leben trotz und wegen ihren belasteten Biografien. Sie entwickeln kreative Verhaltensweisen und individuelle Überlebensstrategien im Umgang mit erlebten Traumata. 

Der chTP setzt sich für eine bessere Anerkennung dieser Lebensleistung und einer auf den besonderen Bedarf dieser Menschen ausgerichtete Pädagogik ein.

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, traumapädagogisch interessierte Fachleute zu vernetzen, deren Austausch zu unterstützen und die Verbreitung und Weiterentwicklung der Traumapädagogik in der Schweiz zu fördern.

Anlässe/ Termine

Intern

4. Januar 2023

Beiträge Bindung und Beziehung - Traumapädagogik

Bitte beachten Sie

die Texte und Gedanken, Angebote und Hinweise zum Thema

Bindung und Bindungspädagogik

weiter unten auf dieser Seite.

 

Wir danken allen Autor*innen, dass sie ihre Gedanken und ihr Wissen mit uns teilen. 

Passende Texte werden gerne entgegengenommen. d.kaufmann@chtp.ch

im November 2023

Stellungnahme

Vernehmlassungsantwort des chTP zur Änderung des Zivilgesetzbuches (Gewaltfreie Erziehung) 

Seit Jahren bereits fordern verschiedene Kreise ein explizites Recht auf gewaltfreie Erziehung und dessen Verankerung im Zivilgesetzbuch. Im August 2023 wurde die Vernehmlassung für den Vorschlag des Bundesrates eröffnet. Der chTP setzt sich klar für eine explizite Erwähnung eines Rechts auf eine gewaltfreie Erziehung, sowie eine klare Verantwortung des Bundes im Bereich der Prävention ein.

 

13. März 2024

chTP Fachnachmittag und MV

Ist Empathie tatsächlich uneingeschränkt empfehlenswert, und unabdingbar für eine gute Beziehung? Oder kann Empathie in der Begleitung von traumatisierten Menschen zum Problem werden? 
Diesen und weiteren Fragen gehen wir am Fachteil des Tages nach.

 

Ort: Alterzentrum Hottingen, Zürich

Zeit:13.30Uhr Start MV

         14.45Uhr Start Fachvortrag 

 

Extern

29. Februar 2024

Fachveranstaltung

Wissenschaft in der Traumapädagogik, weil...?

Wie stehen Praxis und Wissenschaft in der Traumapädagogik zueinander – oder gar gegeneinander?

Wie beeinfl ussen sie sich gegenseitig und sind sie wechselseitig handlungsleitend?

 

Ort: Frankfurt D

Zeit: 9.00 - 16.30 Uhr

 

18. März 2024 und 3. Juni 2024

Brückenbauer*innen und Trauma

Kooperation zwischen Psychiatrie und Sozialwesen

in der Begleitung von belastenten Geflüchteten.

 

Interdisziplinäre Weiterbildung

 

Ort: online

Zeit: 17.00-19.00 Uhr

20. April 2024

Fachtag

Herausfordernde Schüler_innen Traumasensible Hilfe im Schulalltag

mit dem Hauptreferat: 

„Wenn Kinder nicht wollen können…“- Traumasensible Hilfen für schwer belastete Schülerinnen und Schüler

 

und diversen Workshops

 

Ort: Aurich (D)

Zeit: 9.30 - 16.15 Uhr

3. Mai 2024

Fachtagung AvenirSocial

Partizipation

5. Nationale Plattform der Fachpersonen der Sozialen Arbeit

 

In den vier Workshops diskutieren Expert*innen und Fachpersonen über Erfahrungen und Möglichkeiten der Partizipation mit unterschiedlichen Adressat*innen. Eröffnet wird die Nationale Plattform von Maria Pappa, Stadtpräsidentin von St. Gallen, Sozialpädagogin und Mitglied von AvenirSocial.

 

Ort: Heitere Fahne, Wabern

Zeit: ab 13.00 Uhr

13. -15. März 2025

Jahrestagung der DeGPT 2025

»Trauma und Substanzen – Risiko oder Chance«

SAVE THE DATE

 

Ort: Hamburg

Zeit: Programm folgt

 

 

 

Aktuelle Texte und Hinweise

Texte und Gedanken, Angebote und Hinweise zu unserem Jahresthema Selbstbemächtigung und Emotionsregulation

Weitere Texte und Hinweise können laufend eingereicht werden: info@chtp.ch

Vielen Dank für die Beiträge.

4. Januar 2024

Bindungspädagogik Standards Traumapädagogik

von ein Positionspapier des Fachverbands Traumapädagogik e. V.

 Der Schweizer Fachverband Traumapädagogik chTP orientiert sich an den Grundhaltungen und "Standards zur traumapädagogischen Arbeit in Einrichtungen der stationären Kinder- und Jugendhilfe" des Fachverbandes Traumapädagogik e.V.

Die Thematik der Bindung wird in den Standards unter dem Kapitel 2.9 Bindungspädagogik näher erläutert.

In diesem Kapitel befinden sich die Themen "Erfassen der Bindungserfahrungen" und "Bindungsförderndes Verhalten und Stabilisierung".

Die Standards, ursprünglich verfasst von der BAG Traumapädagogik, werden zur Zeit in der Zusammenarbeit vom Fachverband Traumapädagogik e.V. und dem chTP  aktualisiert ausformuliert. Die Veröffentlichung wird Voraussichtlich noch im 2024 möglich sein.

Das derzeit aktuelle Dokument finden Sie verlinkt auf der Homepage unter Downloads. Um den Textteil zur Bindungspädagogik zu lesen, klicken sie neben dem Intro auf +.

weniger
22. Dezember 2023

Jahresthema 2024 des chTP

von Manuela Gärtner Vorstandsmitglied chTP

"Bindung – der Schlüssel zur Selbstbemächtigung?"
Jahresthema 2024

weniger
21. Februar 2023

"Emotionsregulation und Selbstbemächtigung" Jahresthema 2023

von Irène Koch Vorstandsmitglied chTP

Der Schweizer Fachverband Traumapädagogik hat für 2023 das Jahresthema Emotionsregulation und Selbstbemächtigung gesetzt. 

Er wird den Fachnachmittag am 15.3.23 und den Fachtag am 30.10.23 dem Jahresthema widmen und hier auch regelmässig passende Texte veröffentlichen. Als Start hat Irène Koch, Psychotherapeutin und Supervisorin, Vorstandsmitglied des chTP einen kurzen Einstieg dazu verfasst.

weniger
3. Dezember 2022

Partizipation – ein paar Gedanken zum Abschluss des Jahresthemas 2022 vom Vorstand des chTP

von Célia Steinlin

Dieses Jahr haben wir uns mit dem Thema Partizipation als Grundhaltung in der Traumapädagogik auseinandergesetzt. Unseren Fachtag am 5. September im EPI-Park haben wir zum Thema Partizipation – im Spannungsfeld zwischen Teilhabe und Überforderung – gestaltet. Nebst einem sehr inspirierenden reichhaltigen Referat von Anja Sauerer gab es eine Reihe von anregenden Workshops, die sich mit der Umsetzung in die (sozialpädagogische) Praxis befasst haben. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und Teilnehmenden.

weniger

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Infoletter erscheint 3-4 Mal im Jahr.

Melden Sie sich an: Lassen Sie sich über die Arbeit des chTP informieren und erhalten Sie Hinweise zur Entwicklung der Traumapädagogik und entsprechende Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum.

* Notwendige Felder