logo_chtp_4c
logo_chtp_4c
logo_chtp_4c
logo_chtp_4c

Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit herausfordernden Lebensumständen gestalten ihr Leben trotz und wegen ihren belasteten Biografien. Sie entwickeln kreative Verhaltensweisen und individuelle Überlebensstrategien im Umgang mit erlebten Traumata. 

Der chTP setzt sich für eine bessere Anerkennung dieser Lebensleistung und einer auf den besonderen Bedarf dieser Menschen ausgerichtete Pädagogik ein.

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, traumapädagogisch interessierte Fachleute zu vernetzen, deren Austausch zu unterstützen und die Verbreitung und Weiterentwicklung der Traumapädagogik in der Schweiz zu fördern.

Anlässe/ Termine

letztes Update 19.Februar 2021

Texte zur aktuellen Situation

Bitte beachten Sie die

Texte und Gedanken, Angebote und Hinweise zum Thema
Traumapädagogik in oder trotz Zeiten von Corona

weiter unten auf dieser Seite.

 

Wir danken allen Autorinnen und Autoren, dass sie ihre Gedanken und ihr Wissen mit uns teilen.

10. März 2021

«Damit uns trotz Maske Luft zum Atmen bleibt»

Wie können Eltern und ihre Kinder ihre psychische Widerstandsfähigkeit stärken?

Referentin: Prof. Dr. Dr. Christina Stadler, Leitende Psychologin, Professorin für Entwicklungspsychopathologie

 

Ort: Zoom

Zeit: 18.00-19.30 Uhr

Flyer Öffentliches Referat mit Zoomlink

18. März 2021

Online-Veranstaltung Webinar ZHAW Soziale Arbeit – Integras

Beteiligung: «Wie wir das sehen»

Die Sichtweisen junger Menschen als fachliche Impulse verstehen

 

Wie erleben fremdplatzierte junge Menschen im stationären Setting ihre Partizipationsmöglichkeiten?

Ort: online

Zeit: 15.15 - 17.00 Uhr

Programm und Anmeldung (bis 16.3.21)

 

18. bis 20. März 2021

Jahrestagung der DeGPT

Trauma und Traumafolgestörungen 

Soziale Verantwortung, Staat, Justiz

 

Ort: Online

Jahrestagung DeGPT

17. April 2021

Brückenbauer*innen und Trauma

Interdisziplinäre Weiterbildung:

Kooperation zwischen Psychiatrie und Sozialwesen
in der Begleitung von belastenten Geflüchteten.

Ort: online

Zeit: 17.00-19.00 Uhr

 

 

 

 

Flyer
8. Mai 2021

25. Zürcher Psychotraumatologie-Tagung

Trauma und Beziehungen

Ort: Universität Zürich
         Raum KOH-B-10

Zeit: 8.00 - 17.00 Uhr

Infos und Anmeldung

17. Juni und 18. Juni 2021

«Hilf mir, aber lass mich in Ruhe!»

Traumapädagogische Konzepte in niederschwelligen stationären Angeboten

Ein Projektbericht

 

Ort: Paulusakademie Zürich 

Zeit: 09.00- 17.00 Uhr

 

Wegen grosser Nachfrage findet der Anlass an zwei aufeiander folgenden Tagen statt.

Anmeldung über Link auf dem Flyer

Flyer Fachtagung Juni_2021
18. und 19. Juni 2021 verschoben

Fachtag vom Fachverband Traumapädagogik Netzwerk für psychosoziale Fachkräfte e. V.

„Wege zu einer traumapädagogischen Haltung in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche“

Ort: Präsenz-Event VERSCHOBEN auf 2022

Online-Fachtagung in Planung!!

 

Weitere Angaben folgen.

23. Juni 2021

chTP 5. Fachnachmittag und MV

SAVE THE DATE

Fachnachmittag zum Thema

"Spass und Freude"

als Grundhaltung der Traumapädagogik

 

Ort: Alterszentrum Hottingen,

        Freiestrasse 71, 8032 Zürich

 

 

 

Aktuelle Texte und Hinweise

Texte und Gedanken, Angebote und Hinweise zum Thema Traumapädagogik in oder trotz Zeiten von Corona.

Weitere Texte und Hinweise können laufend eingereicht werden: info@chtp.ch

Vielen Dank für die Beiträge.

19.02.2021

Studie über Einstellungen zu Körperstrafen und elterlichem Erziehungsverhalten

von Vera Clemens, Cedric Sachser, Mitja Weilemann & Jörg M. Fegert

20 Jahre gewaltfreie Erziehung im BGB

„Aktuelle Einstellungen zu Körperstrafen und elterliches Erziehungsverhalten in Deutschland“

Ein Blick auf Veränderungen seit der parlamentarischen Entscheidung von 2000

weniger
24.01.2021

Update: Umfrage für die Studie "Soziale Arbeit in der Covid-19-Pandemie"

von Prof. Dr. Peter Sommerfeld und Sarah Bühler

Die Studie ist bereits abgeschlossen. Wir belassen den Text noch bei und über den Link am Ende des Textes, kann der Verlauf der Studie verfolgt werden.

weniger
20.11.2020

Seelische Massnahmen

von Dr. phil. Maria Teresa Diez Grieser

Pandemien sind «häufig von Unsicherheit, Verwirrung und einem Gefühl von Dringlichkeit gekennzeichnet» (WHO, 2005, S. 1). Sie gehen immer auch mit komplexen sozialen, kulturellen und psychologischen Prozessen einher.

weniger
22.05.2020

Gedanken zur aussergewöhnlichen Zeit

von Dominique Speck

Verzicht und Besinnung

weniger
13.05.2020

Gedanken über die Dankbarkeit und Wertschätzung

von Marc Schmid

«Nicht die Glücklichen sind dankbar, es sind die Dankbaren, die glücklich sind.»

Sir Francis Bacon

weniger
13.05.2020

Corona und Leitungsverantwortung

von Marc Schmid

Ich spüre in der Leitungsverantwortung manchmal auch Angst, im Alltag für meine MitarbeiterInnen etwas zu übersehen oder eine institutionsinterne Vorgabe nicht gut genug umzusetzen.

weniger
06.05.2020

Es ist nichts so schlecht, dass es nicht auch für etwas gut ist.

von Daniel Schelling

weniger
April 2020

Information für Lehrpersonen zum traumasensiblen Umgang mit Stressbelastungen bei Schüler*innen aufgrund der Corona-Pandemie

von Eva-Maria Hoffart; Gerald Möhrlein; Dr. Matthias Schirmer

Fachverband Traumapädagogik

Netzwerk für psychosoziale Fachkräfte e.V.

 

weniger
06.04.2020

Zimmer voller Geborgenheit

von Vera Erni

"Zum Leben braucht man ein Zimmer voller Geborgenheit.....

weniger
15.04.2020

Plattform für psychische Gesundheit rund um das neue Coronavirus

von dure schnufe

"Dureschnufe, gewusst wie. Finde [auf der folgenden Seite] viele Tipps und Angebote, um deine psychische Gesundheit zu pflegen."

weniger

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Infoletter erscheint 3-4 Mal im Jahr.

Melden Sie sich an: Lassen Sie sich über die Arbeit des chTP informieren und erhalten Sie Hinweise zur Entwicklung der Traumapädagogik und entsprechende Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum.